Wandern in Schwangau

In dieser gesunden Natur wandert es sich besonders gut. Wandern auch Sie!:
120 km an Wanderwegen stehen insgesamt bereit. Viele davon sind Königswege: sie wurden von den Wittelsbachern als breite, leicht ansteigende Reitwege angelegt.
Ausflug zum Eingewöhnen:

Start von Hohenschwangau bis Alterschrofen, dort den Schwansee links liegen lassen, stattdessen weiter bis zum König-Max-Steg, um das Naturschauspiel Lechfall zu bewundern, die Büste von König Max II. zu grüßen oder den sagenumwobenen Magnustritt zu suchen. Dann auf dem Alpenrosenweg in schattiger Kühle zurück Richtung Hohenschwangau. (Gehzeit ca.3 Stunden)
Aussichtsreicher Aufstieg für Geübte:

Von Hohenschwangau über Gipsmühle und Pöllatschlucht bis zur Marienbrücke. Kurz die Aussicht auf Wasserfall und Schloss genießen, dann per Gratweg zur Bergstation Tegelberg, Versperpause auf der Sonnenterasse. Mit der Tegelbergbahn ins Tal oder Abstieg über den Schutzengelweg: Schautafeln am Rande dieses Kulturpfades informieren über eiszeitliche Meeresbodenschätze, Römer, Bergwald und vieles mehr...(Gehzeit ca. 3-5 Stunden)