Schloss Neuschwanstein

Die Baugeschichte

1869 begann Ludwig II. mit dem Bau des Schlosses anstelle der Ruinen Vorder- und Hinterhohenschwangau. Das Schloss sollte einer mittelalterlichen Burg nachempfunden werden.

Die Bauarbeiten mussten noch vor Vollendung des prunkvollen Bauwerks wegen des plötzlichen Todes von Ludwig II. eingestellt werden.

Es konnten bis zum Ableben des Königs 16 Zimmer im Schloss fertiggestellt werden, die heute noch für die Besucher aus aller Welt zur Besichtigung täglich geöffnet sind.

König Ludwigs großer Traum thront heute stolz über dem Alpsee, den der König zu Lebzeiten durchschwamm.

Geprägt durch mondänen Prunk und einzigartig ausgelebte Phantasie eines Märchenkönigs lockt das Schloss unzählige Besucher jedes Jahr aufs Neue an.

Ein nie endender Traum in einer sagenhaften und atemberaubenden Kulisse ist der Besuch auf Schloss Neuschwanstein, ein Muss für jeden Gast im Allgäu.


Öffnungszeiten
1. April - 30.Sept. --> 9:00 - 18:00 Uhr
1. Oktober- 31. März --> 10:00 - 16:00 Uhr
Information

Die Busse (20-Minuten-Takt) für die Auffahrt zum Schloss finden Sie am Hotel Lisl, etwa 300m von der Tourist Information in südlicher Richtung auf der rechten Straßenseite an der Hauptstraße.

Die Kutschen stehen vor dem Hotel Müller zur Abfahrt bereit. Dieses Hotel finden Sie ca. 200m in südlicher Richtung von der Tourist Information entfernt auf der rechten Straßenseite an der Hauptstraße

Zu Fuß besteht die Möglichkeit über die Fußwege Nr. 30, 31, 32 und 33 (siehe auch Karten vor Ort oder Infoblatt der Tourist Information) zum Schloss zu gelangen.

Nr. 30: Ab Hotel Lisl, leichtester Aufstieg, ca 30 Minuten Gehzeit, Fahrstraße der Kutschen, für alle anderen Fahrzeuge gesperrt;

Nr. 31: Ca. 50m nach den Parkplätzen A,B,C,D (Alpseestraße) links ab, der Weg mündet in die Fahrstraße der Kutschen, Gehzeit ca. 30 Minuten;

Nr. 32: Geradewegs durch Parkplatz D (neben Cafe Kainz), kürzester, aber auch steilster Aufstieg mit ca. 25 Minuten Gehzeit;

Nr. 33: Durch Parkplatz D, im Anschluss jedoch Richtung Pöllatschlucht, Weg durch die wildromantische Schlucht, ca. 35 Minuten Gehzeit in steilem Gelände;

Bitte beachten Sie bei eventuellen Beeinträchtigungen körperlicher Funktionen, dass der Anstieg zum Schloss nicht mit normalen Spaziergängen vergleichbar ist. Busse und Kutschen erleichtern den Anstieg oft erheblich.
Parkplätze stehen in ganz Hohenschwangau gegen Entgelt zur Verfügung. Die Abstellplätze sind bereits am Ortseingang mit den Kennzeichnungen A,B,C,D,E versehen und leicht auffindbar.

An den Tagen des 1. November, des 24./ 25. Dezember, sowie am 31. Dezember/ 1. Januar und am Faschingsdienstag ist das Schloss nicht für Besucher zugänglich!